Monatlich kündbare Handyverträge ohne Laufzeit

Nix mit langer Vertragsbindung. Du möchtest lieber einen Handyvertrag ohne Laufzeit, den Du monatlich kündigen kannst.

Das ist eine gute Idee, denn die Erfahrung hat gezeigt, dass Handytarife immer günstiger werden und Du mit einem flexiblen Vertrag jederzeit die Möglichkeit hast, zu wechseln.

Handyvertrag monatlich kündbar: flexibel und ohne Laufzeit

Vergleichsrechner: Handyvertrag ohne Laufzeit finden

Welche Anbieter bietet monatlich kündbare Handyverträge an?

Wer lange sucht, wird sie auch irgendwann finden. Anbieter, die monatlich kündbare Handyverträge (inkl. Allnet Flat) anbieten. Aber die Suche als Neuling ist zeitanwendig und nicht einfach.

Wir haben Dir die Arbeit abgenommen und Mobilfunkanbieter gefunden, bei denen Du keine Vertragsbindung eingeben brauchst.

Hier also eine Übersicht mit Anbietern, die monatlich kündbare Handyverträge ohne Vertragslaufzeit anbieten:


Was bedeutet monatlich kündbar eigentlich?

Die Bezeichnung monatlich kündbar” ist ein wenig irreführend.

In Wirklichkeit handelt es sich um Handyverträge ohne Vertragslaufzeit, die zum Monatsende kündbar sind. Diese Verträge sind so populär, weil sie mehrere Vorteile besitzen. Du bist flexibel und kannst jederzeit kündigen, wenn Du ein besseres Angebot findest.

Im Gegensatz zu einem Prepaid Tarif brauchst Du Dich bei einem Vertrag ohne Laufzeit nicht um das Aufladen von Guthaben zu kümmern. Die Abrechnung erfolgt ebenso wie bei einem klassischen Handyvertrag.

Weil der Vertrag monatlich kündbar ist, sind die Anforderungen an die Bonität nicht so streng wie bei einem Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit. Selbst mit einem geringen monatlichen Einkommen kannst Du einen monatlich kündbaren Vertrag abschließen. Die Mehrkosten im Vergleich zu einem Vertrag mit 24 Monaten Laufzeit sind relativ gering.


Was gibt es bei einem monatlich kündbaren Handyvertrag zu beachten?

Seit 2002 hat jeder Mobilfunkteilnehmer das Recht, bei einem Anbieterwechsel seine alte Rufnummer mitzunehmen. Dieser Vorgang wird Portierung genannt und ist im § 46 des TKG (Telekommunikationsgesetz) verankert. Anfangs waren dafür Gebühren fällig, heute dagegen zahlt der neue Anbieter häufig sogar eine Prämie, wenn Du Deine alte Rufnummer zu ihm portierst. Das spart nicht nur Geld, sondern ist auch bequem.

Wenn Du Dich für eine monatlich kündbare Handyvertrag entscheidest, empfiehlt es sich, einen Tarif ohne oder mit abschaltbarer Datenautomatik zu wählen.

Die Datenautomatik stellt Dir ohne Deine Zustimmung neues Volumen zum Surfen zur Verfügung, wenn Dein Kontingent für den laufenden Monat bereits verbraucht ist. Das zusätzliche Datenvolumen lässt sich der Anbieter mit saftigen Aufpreisen bezahlen.

Ein Handyvertrag ohne Laufzeit verlängert sich ohne Kündigung automatisch jeweils zum Ende des Monats. Willst Du den Vertrag kündigen, musst Du ebenso wie bei einem klassischen Handyvertrag vorgehen. Die Kündigung sollte am besten nur schriftlich, in Form eines Einschreibens mit Rückschein, erfolgen. Nur dadurch kannst Du im Zweifelsfall auch beweisen, dass Du die Kündigung abgeschickt und der Anbieter sie auch erhalten hat.


Das könnte Dich auch interessieren: